T-Shirtdruck Flex oder Flex

Flex- und Flockdruck

Beim Flex- und Flockdruck wird das Motiv aus einfarbigen Kunststofffolien geschnitten und dann mit Hitze und Druck auf das Textil übertragen. Geeignet für dieses Verfahren sind Baumwollgewebe, Polyester, Viskose und Nylon. Dieses Druckverfahren ist am besten geeignet für Schriftzüge, Logos, Piktogramme, Trikotdruck oder ähnliche Motive.

Die Flexfolie hat eine weiche glatte Oberfläche, die Flockfolie dagegen ist samtig weich. Für dieses Verfahren werden Vektoren benötigt, die ohne Verläufe angelegt sind. Natürlich können auch mehrfarbige Drucke realisiert werden. Hier muss jede Farbe einzeln geschnitten werden und treibt natürlich damit die Kosten in die Höhe. Bei mehrfarbigen Drucken sollte man sich daher möglichst für den Direktdruck entscheiden. Die Haltbarkeit der Drucke ist sehr dauerhaft.

Flexfolien haben wir in 24 und Flockfolien in 14 verschiedenen Farben vorrätig.